Sydney

Kulinarische Highlights Früher Pub, heute Restaurant: The Paddington

paddington_sydney
         
4 von 9

paddington_sydney
Befindet sich in der Oxford Street, im Stadtteil Woollahra-Paddington - eine recht lange Straße, wo sich Mini-Boutiquen von Jung-Designern, Restaurants, Bars und Cafes abwechseln - dem „District“ zum Shoppen und Entdecken. Übrigens: etwa in dieser Höhe befinden sich auch die „Paddington Markets“, die allerdings nur samstags von 10.-16.00 Uhr geöffnet haben. Auch hier findet man Local Fashion- und Kunsthandwerk- Designer, Schmuck-Designer, Kunsthandwerk, aber auch Handmade Chocolates, Local Brot und das alles mit Live Music. Bei schönem Wetter ein Traum zum Durchschlendern. Und danach kann man natürlich super einen Break im The Paddingtoneinlegen. Ob zum Drink, auf ein Bier oder zum Essen, diese Location ist alles: ein Teil Bar, ein Teil Pub und ein Teil
paddington_sydney
Restaurants, jedes hat hier seinen eigenen „Distrikt“. Tische stehen in gemütlichen Nischen, es gibt Plätze bei der großen offenen Küche, oder Hocker an der Bar, jede Ecke hat seinen eigenen Scharm. Aber das absolute Highlight ist hier die Rotisserie-Idee, große, eingebaute Grillschränke in der offenen Küche, wo Free Range Chicken auf Grilldrehspießen knusprig gegart werden, aber auch andere Fleischstücke garen hier auf den Punkt saftig. Die Hähnchen sind ein Traum und zusammen mit Ofen-Möhren, abgeschmeckt mit
paddington_sydney
einer „Kürbiskern-Tahin-Praline“ oder mit Süßkartoffel-Humus, einem Möhren-Haloumi-Salat mit Nektarinen und Mohn oder grüner Harissa-Soße – einfach nicht zu toppen. Aber auch der gegrillte Octopus mit der besagten grünen Harissa und einer Kürbiskern-Vinaigrette, ist genial, und als „Starter“ die Edamame, zerdrückt bzw. leicht püriert, mit Lauchzwiebeln und mit frittierten Wonton-Blättern serviert. Hier treffen sich Freunde und Familie
paddington_sydney
zum gemeinsamen Essen, denn hier lohnt sich wirklich „to share“, dann kann man alles probieren.

Anzeige
4 von 9
Promotion
Autor
Kerstin Görn