Kanada

Kanada Schlemmen in Edmonton

Ampersand 27, Edmonton
        
8 von 8

Für uns ging es dann weiter in die Hauptstadt Albertas, Edmonton. Mit 1,1 Millionen Einwohnern die mit am schnellsten wachsende Stadt Kanadas. Eine Stadt, die einen sofort in den Bann zieht. Old Strathcona, der trendy Stadtteil von Edmonton, könnte auch in Melbourne oder Brighton liegen. Viele kleine Cafés und Restaurants, Boutiquen mit lokalen Designern, viele junge Leute – Edmonton ist überraschend cool. Und auch überraschend grün. 22 Parks, mitten in der Stadt. Und viel Wasser. Das River Valley, die grüne Lunge der Stadt, mit dem North Saskatchewan River, schlängelt sich durch die Stadt. Edmonton hat auch 80.000 Studenten mit Alberta’s größter Universität. Erstaunlich auch, was sich hier in den letzten sechs Jahren kulinarisch getan hat. Früher als Stadt mit dem weltgrößten Shopping-Zentrum, der West Edmonton Mall und dem berühmten Eishockeyclub, den Edmonton Oilers, bekannt, wird heute viel mehr als Stadt der Nachhaltigkeit, auch als neue kulinarische Metropole gefeiert. Wir können das nur bestätigen. Fusion, Fusion, das Leitmotiv der Küche Edmontons.

Anzeige

Baijiu (10359 104 St NW, Edmonton, baijiuyeg.com)

Kerstin Görn

In Downtown, gleich um die Ecke von der Arena der Edmonton Oilers, hat sich im historischen Mercer Warehouse das Baijiu, gesprochen: „Bye Joe“, etabliert. Asiatisch inspirierte Küche vom Head Chef, Alexei Boldireff, der zuvor auf der ganzen Welt unterwegs war, und nun seit dem Herbst 2016 Edmonton zeigt, wie kreativ asiatische Küche sein kann. Meine Favoriten: Deviled Tea Eggs (eine Art Asia-Russisch-Eier), XO Squid Noodles, Sichuan Confit Chicken mit Ginger, karamelisierter Zwiebel-Emulsion und das Steak mit den Crispy Ginger Potatoes. Am besten abends, erst an der langen Theke einen Cocktail genießen, dann essen. Hier ist alles ein bisschen Shanghai-Chic, die Cocktails mit so schrillen Namen wie „Cash me Ousside How Bow Daq?“, Money Maker oder „Last days in Vietnam“ – sind der Hit!

Tres Carnales Taqueria (10119 100A Street NW, Edmonton, trescarnales.com)

Kerstin Görn

Der angesagteste und authenischste Mexikaner der Stadt, im Zentrum, im Schatten der Wolkenkratzer. Mit dem Öffnen der Tür betritt man Mexiko. Alles, Essen wie Getränke, kommen von dort. Es gibt kein Mineralwasser, keine Coca Cola, kein kanadisches Bier, nur mexikanische Getränke. Hier ist wirklich alles aus Mexiko, auch die Rezepte für z.B. Guacamole, Nacho-Chips, Salsas, Tacos und Tortas sind Originalrezepte aus Mexiko. Ich wunderte mich, dass die Tacos keinen geriebenen Käse hatten, wo mir der Chef erzählte, das es in Mexikao darauf keinen geben würde. Unbedingt Guacamole mit einer Tüte Nacho-Chips bestellen! Jetzt gibt es auch einen 2. Spot, das „Rostizado“, ebenfalls im Mercer Warehouse, auch mexikanische Küche: eine Menükarte mit Hauptgerichten aus Fleisch und Fisch mit Sides zum Aussuchen, auch stylischer. Ich fand es super!

Café Linnea (Holland Plaza, 10932 119 St NW, Edmonton, cafelinnea.ca)

Frühstücks-Location, etwas abseits gelegen vom Trubel des Zentrums. Hier trifft regionale kanadische Küche auf einen französisch-skandinavischem Kochstil. Kelsey Johnson serviert hier Brunch ab 10 Uhr, am Wochenende stehen die Menschen schon ab 9.30 Uhr Schlange, um einen der gut 60 Sitzplätze zu ergattern. Unser Tipp: Linnea Bennedict. Mit Enten-Spiegelei, auf Sourdough Brot, leicht geröstet, mit einer kleinen Frikadelle, die mit dem Five-Spice-Gewürz abgeschmeckt ist. Kleiner Einkaufstipp: die Pickled Mustard Seeds, süß-säuerlich eingekochte Senfkörner, mit denen in Kanada Salate, Eigerichte, Fleisch und Fisch mit abgeschmeckt werden (Rezept dazu gibt es auch in der FÜR SIE Heft 20). Unbedingt die Tages Paté und auch Weine probieren!

Doughnut Party (10938-119 street, Edmonton, www.doughnutparty.ca)

Wer schnell aus der Hand was Süßes frühstücken will, gleich nebenan das Paradies für Donut-Fans. Die „Donut Party“ – hier bekommt man köstliche Donuts – wie z.B. den Schoko-Donut mit Rocky Road oder auch den Lime Coconut-Donut – wirklich köstlich. Aber Achtung: geht direkt auf die Hüften. Egal, einmal sollte man es sich gönnen. Es lohnt alle Mal. Ja. Matthew und Simon, zwei Bäcker, haben hier in einer ehemaligen Textil-Fabrik einen köstlichen Gourmet-Spot für Sweeties geschaffen.

Ampersand 27 (10612 82 Ave NW, Edmonton, ampersand27.com).

Kerstin Görn

Im trendy Stadtteil Old Strathcona gelegen, wo sich kleine Restaurants an Restaurants reihen, um die Ecke vom Boutique-Hotel Meterra. Von außen eher unscheinbar, aber unbedingt reingehen. Die Inneneinrichtung ist stylisch, ein bisschen im Art Deco Stil, der Service total herzlich. Viele kleine Gerichte zum Zusammenstellen. Vor allem finden hier auch Vegetarier kreative Gerichte. Käse, Charcuterie, Salate und kleine wie Hauptgerichte „to share“– alles lokal, frisch aus der Region. Gekocht wird mediterran mit einem Hauch Indien. Mein Favorit: Blumenkohl aus dem Ofen, mit Marsala-Joghurt überbacken, auf Beluga-Linsen und  Romanesco –Sauce, bestreut mit Minze, Rosinen und gerösteten Haselnüssen. Und was heißt eigentlich Ampersand 27? Ampersand ist die Übersetzung für das &-Zeichen, die 27 der erste Buchstabe nach dem Alphabet, welches ja bekanntlich 26 Buchstaben beinhaltet. Und es soll Freunde & Bekannte hierher bringen.

Little Brick Café (10004 90 St NW, Edmonton, littlebrick.ca)

Kerstin Görn

Noch ein Tipp noch für Kaffee & mehr: Das Little Brick im River Valley, entlang unserer Radstrecke, in ruhiger Nachbarschaftslage, mit süßem Garten. In einem – wie es der Name schon vermuten lässt- alten roten Backsteingebäude von 1903 gibt es hier neben vorzüglichen Kaffee-Spezialitäten auch Kleinigkeiten zum Frühstück. Frische täglich selbstgemachte Blaubeer-Scones oder auch pochierte Farmeier mit Bacon, der wie Schinken schmeckt. Darüber eine Apfel-Cider-Hollandaise, die köstlich das Gericht abrundet. Auch hier interessant – nichts läuft unter der Rubrik Frühstück, alles wird ab 8 Uhr bis 16 Uhr als Brunch angepriesen. So kann man auch schon deftige Sandwiches und frische Salate bestellen.

Hotel-Tipp Edmonton

Metterra Hotel on Whyte (10454 82 Ave, Edmonton, metterra.com): Nicht weit vom Ampersand entfernt, liegt das Boutique-Hotel in diesem trendigen Viertel. Es hat geräumige Zimmer und ein himmlisch bequemes Bett.

8 von 8
Promotion
Autor
Kerstin Görn