Mallorca

Palma de Mallora Frühstück im "La Madeleine de Proust"

Die besten Tapas in Palma
       
2 von 7

Wir nehmen eigentlich immer den frühen Flieger von Hamburg, „Punktlandung“ ist dann 9 Uhr. Das ist super. Schnell das Auto besorgt und dann ab in die Stadt. Erst mal einen Café con leche, dann fängt bei mir der Urlaub an. Unsere erste Station ist Frühstück bei „La Madeleine de Proust“ im Stadtteil Santa Catalina in der Carrer D'Annibal 17. Eine Bäckerei/ein Café im französischen Stil. Super frische Patisserie-Teile. Ich liebe das „Almond Croissant“ mit weicher Mandelfüllung, das eher saftig als knusprig ist, aber ich mag es, erinnert mich an die Côte d'Azur. Am besten mit Messer und Gabel essen. Mein Mann nimmt immer eines der köstlich belegten Baguettes (unterschiedlichste Sorten und „Größen“), am liebsten mit Tunacreme. Einziger Nachteil, das Café ist super klein, Plätze sind Mangelware. Aber wir hatten bis jetzt immer Glück, zu zweit ist es kein Problem. Sonst gibt es in der Straße noch andere gemütliche, kleine Frühstücksspots, wie z. B. das „El Perrito“ in der C/D'Annibal 20, schräg gegenüber.

Anzeige
2 von 7
Promotion
Autor
Kerstin Görn