Deutschland

Willkommen an Rhein und Neckar Die schönsten Plätze an der Mannheimer Uferzone

Strandbad am Rhein
       
4 von 7

Strandbad am Rhein

DER LIDO VON MANNHEIM

Eine mächtige Weide,eine grüne Wiese, dahinter beginnt der Kiesstrand. Eine Familie hat schon ihren Sonnenschirm aufgespannt, die Kinder stehen am Ufer und lassen Steine übers Wasser hüpfen, während ein langer Kahn vorbeischippert. »Strandbad« heißt dieser Uferabschnitt im südlichen Stadtteil Neckarau, der im Sommer 1927 an einer Rheinschleife eröffnet wurde. Ein Ort der Erholung sollte er für die Mannheimer sein – und die kamen prompt in Scharen: Um die 30 000 Besucher wurden damals an Spitzentagen am Mannheimer Lido gezählt. Heute geht es ruhiger zu, ein beliebtes Ausflugsziel ist das »Strandbad« aber geblieben. Vorm Flussbaden wird allerdings gewarnt: Der Rhein hat ordentlich Geschwindigkeit, auch von den Frachtschiffen geht Gefahr aus. Zur Abkühlung waten trotzdem einige bis zu den Knien ins Wasser. Gut im Blick hat man den Strom auch von der Veranda des Restaurants »Purino« (Foto rechts). Mit einem Pinot Grigio im Glas und einem Stück Steinofen-Pizza hält man es hier gut aus.

Anzeige

Purino, Strandbadweg 1, www.purino.de

4 von 7
Promotion