München

Städtetrip Haidhausen – Münchens Kultur- und Genussviertel

33rpm in München

KULINARISCHE TOUR

Savoir-vivre und guter Geschmack

Gaststätte zum Kloster

Gaststätte zum Kloster in München

Entspannte Atmopshäre in der Gaststätte zum Kloster.

Anzeige
Vor gut 40 Jahren, als Haidhausen sich gerade anschickte, vom teils heruntergewohnten Handwerkerviertel zu einem der schicksten Innenstadt-Dörfer der Stadt zu werden, gab es sie bereits: die Gaststätte Zum Kloster, türkis holzvertäfelt und bis heute geschätzt bei den wenigen Alt- und den vielen Jung-Haidhausern für die entspannte Atmosphäre und deftige Küche. 

Preysingstr. 77

Lola’s Eckcafé

Kuchen im Lolas Eckcafe, München

Kuchen in »Lola’s Eckcafé«

Ein Youngster ist dagegen Lola’s Eckcafé schräg gegenüber. Chefin ist die Pariser Köchin Lola Massonnet, Croissants, bunt belegte Brötchen, Kuchen und Tartes stapeln sich in der Vintage-Theke, dazu gibt´s Tagesgerichte wie Pasta, Suppen oder Quiches. 

Metzstr. 37

Fortuna Cafébar

Ein Stück die Metzstraße entlang stößt man auf die Fortuna Cafébar, ein hübscher Ort für Snacks, Kuchen, Aperitif und einen ausgiebigen Sonntagsbrunch.

Saigon Deli

Bowls im Saigon Deli

Lässig und lecker: Bowls im »Saigon Deli«

Ein weiterer Neuzugang im Viertel ist das Saigon Deli, ein mit viel Holz, Pflanzen und Vasen gestaltetes vietnamesisches Restaurant – und eine gute Adresse für Pho, Bun, Sommerrollen und Co in vielen Varianten.

Breisacher Str. 18

Polka Bar

Das Nachtleben im Viertel war lange Zeit überschaubar, mit der Polka Bar in einem Kellergewölbe am Pariser Platz hat es eine spannende Location dazubekommen. Einer der Macher ist Jörg Wizigmann, Erfinder der Limonade "Flause", mit der hier einige Drinks gemixt werden. Im Erdgeschoss hat inzwischen das »Polka Speiselokal« eröffnet. 

Pariser Str. 38, www.polka-polka.de

Bar 33 rpm

Eine Liebeserklärung ans Vinyl ist die Bar 33 rpm, deren Name sich auf die Drehgeschwindigkeit von Schallplatten bezieht. Die Tapeten sind groß geblümt, die Sofas mit Samt bezogen. Zur großen Cocktailauswahl gibt es Gerichte wie Ceviche und gute Siebziger-Jahre-Musik.

Stubenvollstr. 2, www.33rpm-bar.com

Jams Musci Hotel 

Ein Plattenspieler auf jedem Zimmer, die Bar »33 rpm« direkt im Haus und sämtliche auf dieser Seite empfohlenen Tipps entspannt zu Fuß erreichbar: ein neues Designhotel in bester Lage. Gutes Frühstück!

Stubenvollstr. 2, www.jams-hotel.com

Marias Platzl

Nicht nur für Besucher der Auer Dult perfekt: Direkt am Mariahilfplatz steht das kleine, 2018 vom hotelerfahrenen Wiesn-Wirt Peter Inselkammer eröffnete Haus. Es hat 34 Zimmer und eine Wirtschaft im Erdgeschoss.

Mariahilfplatz 4, www.mariasplatzl.de

Müller’sches Volksbad

Schwimmen mit allen Sinnen 

Es war das erste öffentliche Hallenbad der Stadt München, und es ist bis heute ihr schönstes: das Müller’sche Volksbad, 1901 im Jugendstil erbaut und benannt nach Karl Müller, seinem Initiator und Geldgeber. Schmuckstücke sind die sehr gut erhaltene Schwimmhalle mit dem 31-Meter-Becken und das runde Ruhebecken unter einer großen Kuppel im römisch-irischen Schwitzbad. Letzteres ist an Regentagen einer der schönsten und entspanntesten Orte der Stadt. Dem Ingenieur Müller ging es beim Volksbad nicht um Luxus und Wohlgefühl, sondern schlicht darum, den Münchnern eine Möglichkeit zum Baden und Schwimmen zu geben. Ein paar der Wannen von den Anfängen des Bads gibt es bis heute.

Rosenheimer Str. 1, www.swm.de/privatkunden/m-baeder

Gasteig

Gläserne Burg

Von außen wirkt das 1985 eröffnete Kulturzentrum Gasteig wie eine Trutzburg, innen allerdings ist es ein Hort klanglicher und künstlerischer Raffinesse: Das Kulturzentrum gleich gegenüber vom Müller’schen Volksbad beherbergt mit der Philharmonie Münchens größten Konzertsaal, dazu zwei kleinere Säle für Konzerte und Theater, ein Studiotheater, die Stadtbibliothek und Gastronomie wie das Restaurant »gast«. Außerdem ist der Gasteig ein zentraler Ort eines der Münchner Sommer-Highlights: Das Filmfest findet an zehn Tagen Ende Juni/Anfang Juli statt. Eine groß angelegte Sanierung und Umgestaltung soll den Gasteig nun zur Stadt hin öffnen.

Rosenheimer Str. 5, www.gasteig.de

In die Au....

....zum Mai Garten

Schlicht gestaltet und klein ist der Imbiss, umso großartiger ist das, was dort aus der Küche kommt und den Ruf hat, das beste und authentischste chinesische Essen in München zu sein. Dass es inzwischen einen Ableger nah beim Gärtnerplatz gibt, spricht für die Qualität.

Ohlmüllerstr. 24

...ins Café Hüller

Es gibt kaum Gastronomie an der Isar, dieses sehr hübsche Café ist zumindest sehr nah dran. Von der Reichenbachbrücke sind Sie in drei Minuten dort – zum Essen, für einen Kuchen oder einen Drink.

Eduard-Schmid-Str. 8, www.cafe-hueller.de

...auf die Auer Dult

Karussell fahren, auf dem großen Geschirrmarkt stöbern, Dampfnudeln oder Steckerlsch essen, und das alles am Fuße der Mariahilfkirche: Dult bedeutet Jahrmarkt, und diese ist eine besonders bunte und beliebte Mischung. Sie hat eine mehr als 100-jährige Tradition und ndet dreimal im Jahr statt: rund um den 1. Mai, Ende Juli und im Oktober.

Promotion