Allgäu

Eventkalender Traditionen und Feste im Allgäu

Kuh mit Blumenkranz und festlicher Kuhglocke

Viehscheid – eine gefeierte Tradition

Viehscheid in Oberstdorf: die Kranzkuh bekommt ihren Blumenkranz aufgesetzt

Anzeige

Ein Wahrzeichen des Allgäus sind die braunen Kühe, und die bewegen sich im September, bevor in den Hochlagen der erste Schnee fällt, zu Tausenden bergab – unter dem lauten Geläut der Glocken und Schellen, die sie um den Hals tragen. So endet ihr rund 100 Tage langer Sommer auf den Bergweiden. Vorneweg laufen der Hirte und die mit Zweigen und Blumen geschmückte »Kranzkuh«. »Viehscheid« heißt der Almabtrieb hier, weil die Tiere, unten angekommen, am »Scheidplatz« voneinander getrennt und auf ihre Besitzer und Ställe verteilt werden. Die Menschen im Tal nehmen währenddessen die Tradition in mehr als 30 Orten entlang der Allgäuer Alpenkette zum Anlass, ausgiebig zu feiern. Viele kommen in festlicher Tracht, es gibt jede Menge zu essen und zu trinken, oft wird Livemusik gespielt. Das größte Viehscheid-Fest findet im Gunzesrieder Tal im Oberallgäu statt: mit Kühen von 18 Alpen, Blaskapelle, Krämermarkt und Festzelt.

Weitere Feste und Events im Allgäu:

Promotion