Südamerika

Südamerika Patagonien

Patagonien galt lange als das Ende der bewohnten Welt. Gänzlich menschenleer ist der Süden Lateinamerikas nicht - dennoch ist über weite Strecken keine Zivilisation in Sicht. Dafür: gigantische Natur etwa im Nationalpark Torres del Paine, Pinguin-Kolonien in Feuerland und der kalbende Perito-Moreno-Gletscher.
Bariloche in Patagonien.
1 von 21
Für viele Patagonien-Reisende ist die Stadt Bariloche Ausgangspunkt ihrer Erkundungstouren. Panoramablick auf die Seenlandschaft, links im Bild das Luxushotel Llao Llao.
1 von 21
Promotion