St. Petersburg

"Venedig des Nordens", wie St. Petersburg auch genannt wird, gehört mit ihren Prunkbauten und Schlössern zu einer der schönsten Städte der Welt. Die prachtvollen Paläste mit dem Mix aus europäischer und russischer Architektur verleihen der westrussischen Metropole eine Mischung aus altmodischem Charme und neuem Lifestyle.
Der Maler, Grafiker und Buchkünstler Artur Molew und sein mit dem Thema "Zeit" belegtes Frühstücksbrett. "Eine Garnitur Ewigkeit oder Guten Appetit" nennt er seine Ausstellung in der Galerie Navicula Artis. Molew stammt aus St. Petersburg, lebt aber meist
St. Petersburg
Kulturrevolution im Hinterhof

Seit 1989 ist die "Pu10" Petersburgs die erste Adresse für Malerei, Musik- und Lebenskunst.

Außerhalb der Öffnungszeiten: Petersburger Kunststudenten versuchen sich daran, die Werke der großen Meister - hier etwa Leonardos "Madonna Litta" - zu kopieren.
St. Petersburg
Imperium Ermitage

Die Kunstsammlung der Zaren symbolisierte stets die Macht des Russischen Reiches.

... ist von dem ehrgeizigen Bauvorhaben noch nicht allzu viel zu erkennen - Ausnahme: Ein Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Er soll das Herzstück des Projekts "Meeresfassade" bilden.
St. Petersburg
Zukunft bauen

Im russischen St. Petersburg planen Architekten kühne Neubauten, die das Bild nachhaltig verändern werden.

Promotion
... mächtigen Zarenloge stets im Blick hat.
St. Petersburg
Der Theatermacher

Erfahren Sie mehr über die kuriose Geschichte von Wladimir Kechman.

... wurden mehr als eine halbe Million Bernsteinstücke verwendet, darunter auch einige wenige Originalteile. Eine wahre Meisterleistung.
St. Petersburg
Heimat des Bernsteinzimmers

Im Katharinenpalast schwelgten im Verlauf des 18. Jahrhunderts drei Zarinnen im Luxus.

... empfing in den anderthalb Jahren Lebenszeit, die ihm nach Fertigstellung der Residenz bis zu seinem Tode 1725 blieben, regelmäßig Freunde zu Trinkgelagen.
St. Petersburg
Prunk und Pracht im Peterhof

Der Ort hat bis heute nichts von seinem Glanz eingebüßt.

... bei einem vertäumten Blick über die Newa in Richtung der Peter-und-Pauls-Festung am Ende gar nicht anders kann: Man muss St. Petersburg samt seiner Menschen lieben.
St. Petersburg
Schön, schön und speziell

MERIAN verrät Ihnen die schönsten Plätze in der Stadt St. Petersburg.

Als erstes Fünf-Sterne-Haus Russlands wurde es 1991 mit der großenteils originalen, prächtigen Jugendstilausstattung neu eröffnet.
St. Petersburg
Straßenkinder fürs Grand Hotel

Straßenkinder fürs Grand Hotel

Die Isaakskathedrale ist die größte Kirche in St. Petersburg
Russland
St. Petersburg: "Grüner" Wind

Noch sind ökologische Produkte in den Geschäften und Restaurants von St. Petersburg eine Seltenheit.

Anzeige

1