Leserfotos

Fotografie World Press Photo Award 2013

Die internationale Jury des World Press Photo Award hat zum 56. Mal die besten Pressefotos des Jahres gekürt. MERIAN.de zeigt eine Auswahl der Bilder.
World Press Photo Award
1 von 18

Der World Press Photo Award ist international der wichtigste Preis für die Pressefotografie. In diesem Jahr wurden 103.481 Fotos von Fotografen aus mehr als 120 Ländern eingereicht. Neben dem "Foto des Jahres" werden auch Motive in den Kategorien "News", "Porträt" und "Sport" prämiert. Die Jury besteht aus einer 19-köpfigen Gruppe, international anerkannte Fachleute aus den Bereichen des Fotojournalismus und der Dokumentarfotografie.

Anzeige

Es ist ein Foto, das in einem Emotionen von Trauer und Wut aufkommen lässt: Der Fotograf Paul Hansen machte das "Foto des Jahres 2012". Es zeigt eine aufgewühlte Menschenmenge, die tote Kinder durch Gaza-Stadt tragen. Sie starben bei einem Raketenangriff im Gaza-Streifen - so wie ihr Vater, der im Hintergrund getragen wird. Die Brüder des Vaters und weitere Männer sind auf dem Weg zu einer Moschee, wo die Beisetzung stattfindet. Jury-Mitglied Mayu Mohanna begründete die Wahl mit folgenden Worten: "Der Kontrast zwischen Wut und Trauer der Erwachsenen und der Unschuld der beiden Kinder macht das Foto unvergesslich."

Die Sieger-Fotos sind in einer Wanderausstellung in 45 Ländern zu sehen. Der Gang durch die Ausstellung ist unvergesslich. Sie regt zum Nachdenken an, erinnert an Tragödien, aber auch Naturschönheiten werden einem näher gebracht - man sieht neues, berührendes und verstörendes von einer Welt, auf der und in der man lebt. In Deutschland ist die Ausstellung in Hamburg vom 10. Mai bis 9. Juni im Verlagshaus Gruner + Jahr am Baumwall und in Berlin vom 16. Juni bis 7. Juli im Willy-Brandt-Haus zu sehen.

Der World Press Photo Award ist eine unabhängige Non Profit-Organisation mit Sitz in Amsterdam, die im Jahre 1955 gegründet wurde. Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.worldpressphoto.org

1 von 18
Promotion
Autor
Alena Zielinski