Athen

Athen hat viel zu bieten: einmalige und unverwechselbare Bauten wie die Akropolis, die von der Geschichte der Stadt erzählen, das Szeneviertel Psirrí oder den Nationalgarten mitten im Zentrum, indem es sich vom Trubel der Millionenstadt abschalten lässt. In Markthallen mit kulinarischen Köstlichkeiten lässt sich die griechische Mentalität hautnah erleben.
Zeitgenössische Technik in alter Umgebung: Ein Zug der Athener Metro fährt durch Altertümer - seit 2004 besitzt Griechenlands Hauptstadt immerhin drei U-Bahn-Strecken, statt zuvor gerade mal einer.
Athen
Auf grünem Kurs

Langsam machen sich auch die Griechen Gedanken, was sie für die Umwelt tun können.

Griechischer Wein im Schatten alter Bäume: Aus der Pláka, Athens Altstadtviertel, sind Autos weitgehend verbannt. Die Gäste der Taverne "O Plátanos" wissen das zu schätzen
Athen
Szeneviertel der Stadt

Szeneviertel der Stadt

Zwischen Säulen philosophieren wie einst Sokrates: Einige Gebäude der Universität wurden im klassizistischen Stil errichtet.
Athen
Antike Größe

Antike Größe

Promotion
Der Hafen von Rhodos bei Sonnenaufgang
Rhodos
Das Geschenk des Sonnengottes nutzen

Auf der griechischen Insel Rhodos gilt es, jeden grünen Ansatz zu unterstützen.

Fischerboote in einem Hafen von Kos
Kos
Hier wehen die "Blauen Flaggen"

Klare Luft und sauberes Wasser gehören zum Markenzeichen von Kos.

Athen
Akropolis und die Demokratie

Sie ist das Sinnbild politischer Selbständigkeit, hat Kriege überdauert und verfehlten Restaurierungsplänen getrotzt: die Akropolis, der Burgberg Athens, gekrönt vom Tempel der Athena Parthenos. Zu ihren Füßen, auf der Agora, wurde vor 2500 Jahren Europas schönstes Kind geboren - die Demokratie.

Blick auf Athen
Athen
Die Viertel der jungen Szene

Die Pláka hat Konkurrenz bekommen: In den angrenzenden Vierteln Psirrí und Gázi etabliert sich Athens junge Szene. Die Schriftstellerin Ersi Sotiropoulos führt uns zu den schönsten und aufregendsten Ecken, inlusive Restaurants, Clubs und Straßenpartys.

Blick auf Athen
Athen
Alltag der Großstadt

Die Hektik Athens steht in krassem Widerspruch zur allerersten Tugend Griechenlands: Geduld. Frank Hartmann, mit einer Griechin verheirateter deutscher Journalist, schreibt über seine Wahlheimat.

Anzeige

1