Schweiz

Wallis Bei den Bernhardinern vom Großen Sankt Bernhard

Doris Kündig, Mitarbeiterin der "Fondation Barry du Grand Saint Bernhard" begrüßt uns freundlich und führt uns durch die lebendig gestalteten Ausstellungsräume des Museums. Von ihr erfahren wir alles über den Großen Sankt Bernhard Pass, dessen Geschichte mit den legendären Bernhardinern eng verbunden ist. 

Anzeige

Der seit Jahrtausenden vielbereiste Pass zwischen der Schweiz und Italien, gilt heute als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Wallis. Und auch das Hospiz des Sankt Bernhard wurde bereits im 11. Jahrhundert auf einer Passhöhe von 2469 Metern – in der Wildnis der Berge – von Mönchen gegründet, unter der Leitung von Erzdiakon Bernhard von Menthon, dem später heiliggesprochenen Bernhard von Mont-Joux.