Schweden

Schweden Die schönsten Städte in Südschweden

Ob Tages- oder Wochenendausflug: Wir zeigen Ihnen Städte in Südschweden, die immer einen Besuch wert sind. Lassen Sie sich inspirieren.
Die Altstadt von Västervik mit bunten Häusern
1 von 13

Die schönsten Städte und Inseln in Südschweden:

HELSINGBORG

Anzeige

Das Schlösschen Sofiero mit seinem fantastischen Park, die Konzerte und Ausstellungen in Dunkers Kulturhus, die alten Gebäude im Freiluftmuseum Fredriksdal, die guten Restaurants und Cafés – die lebendige Stadt hat vieles zu bieten. 

GÖTEBORG

Die Stadt hinter der Älvsborgsbron, die sich über die Hafeneinfahrt spannt, gehört zu jeder Reise durch Südschweden. Hier gibt es frisches Seafood in lockerer Atmosphäre und gute Museen mit viel Kunst und Design. Sehr sehenswert: Haga, das ehemalige Arbeiterviertel.

VIMMERBY

Das kleine Städtchen und dessen ländliche Umgebung ist der Pilgerort für alle Astrid-Lindgren-Fans: Wo sich die berühmte Kinderbuchautorin durch ihre glückliche Kindheit gespielt hat, inszenieren heute Schauspieler die Geschichten von Pippi, Michel und Ronja. 

Öland

Wegen ihrer Strände ist die langgezogene Insel im Hochsommer voller Urlauber. Ruhe findet man trotzdem, etwa auf der Felsebene im Süden, dem Großen Alvar. Hunderte von Runensteinen und Windmühlen prägen die Landschaft, in der viele Vögel nisten und rasten.

EKSJÖ

Nördlich der Kirche ist das von Wäldern und Seen umgebene Garnisonsstädtchen ein mittelalterlich wirkender Mikrokosmos mit schmalen Gassen und vielen gut erhaltenen historischen Holzhäusern. Der Süden ist mit seinen geraden, breiten Straßen ein Kontrastprogramm: Hier zerstörte 1856 ein Brand die alte Bausubstanz. 

ÖSTERLEN

Zu den Höhepunkten dieser Region östlich des charmanten Wallander-Städtchens Ystad gehört die Schiffssetzung »Ales Stenar«, die wohl um 600 entstanden ist. Auf einem Landrücken sind 59 große Felsblöcke wie ein Schiff angeordnet. 

KULLABERG

Die steilen, von Höhlen durchsetzten Klippen und der über 100 Jahre alte Leuchtturm locken Ausflügler an die Spitze der Halbinsel Kullen nördlich von Helsingborg. Gleich nebenan am Naturschutzgebiet Kullaberg liegt der traditionsreiche Erholungsort Mölle mit seiner alten Bäderarchitektur.

Wälder und Strände in Südschweden:

In Schwedens Wäldern findet man noch die ursprüngliche Natur, nach der sich so viele Städter sehnen. Vor allem in den Nationalparks: In Söderåsen wandert man durch Schluchten, in Store Mosse über Planken durchs Moor, in Norra Kvill an Kiefern vorbei. Die südschwedische Küste ist voller traumhafter Strände. Sie sind nicht nur bei Badewetter attraktiv: Statt über zugebaute Promenaden läuft man über Dünen und durch Wälder. Zu den schönsten Stränden gehören die von Sandhammaren und Falsterbo, der Promi-Treff ist Tylösand. 

Auf den nächsten Seiten finden Sie weitere schöne Städte in Südschweden…

1 von 13
Promotion