Gardasee

Aktivurlaub Sportlich aktiv am Gardasee

Sportlich aktiv am Gardasee

Für die einen bedeutet Urlaub Faulenzen. Für die anderen Action. Sie gehören zu den Letzteren? Dann scheint der Gardasee genau das richtige Urlaubsziel für Sie zu sein. Sportsfreunde kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Ob auf den Bergen, im Wasser oder einfach ganz frei in der Luft – sprinten Sie durch unsere Tippliste für sportliche Aktivitäten am Gardasee und informieren Sie sich über die besten Anlaufstellen. Auf die Plätze, fertig, Gardasee: 

Anzeige

SPORTLICHE AKTIVITÄTEN AM GARDASEE

1. Wandern 

2. Paragliding 

3. Klettern 

4. Mountainbiken 

5. Surfen und Segeln

6. Stand Up Paddling

HOCH HINAUS: GIPFEL DES MONTE BALDO

Gardasee Norden
Mit einer Höhe von stolzen 2218 Metern fordert der höchste Berg am Gardasee, der Monte Baldo, gut trainierte Wanderer heraus. Der besonders steile Pfad 651 von Tratto Spino nach Punta Telegrafo führt Sie zum Gipfel! Entdecken Sie den Koloss abseits der üblichen Wege und lassen Sie sich von seinem alpinen Charakter fesseln. Fahren Sie mit der Seilbahn Funivia von Malcesine zur 1760 Meter hoch gelegenen Bergstation Tratto Spino (Kosten: 15 Euro). Etwa vier Stunden können Sie für den knapp neun Kilometer langen Aufstieg über die Bergketten des Monte Baldo Areals nach Telegrafo einplanen. Wir empfehlen Ihnen den Pfad 651 am Fuße des Cima Valdritta für einen kleinen Umweg zu verlassen: Gehen Sie hoch zur 2218 Meter hohen Bergspitze und genießen Sie einen atemberaubenden 360-Grad-Blick! 

Unter www.funiviedelbaldo.it erfahren Sie alles, was Sie über Wanderungen auf dem Monte Baldo wissen müssen. Eine Wanderkarte steht dort zum Download bereit. 

Tipp: Diese Route sollten Sie in den Monaten von Mai bis November auf sich nehmen, bei Schnee ist sie nicht empfehlenswert. 

Tipp: Zu steil für Sie? Pfad 73 führt Sie zur der in die Felswand gebauten Wallfahrtskirche Madonna della Corona und ist eine wunderschöne Alternative. 

HÖHENFLUG VOM MONTE BALDO

Wagen Sie einen adrenalinreichen Perspektivenwechsel im Revier der Gleitschirmflieger – dem Monte Baldo. Paragliding-Pilot Roberto bietet Ihnen für 150 Euro das Komplettpaket. Von Malcesine aus geht es mit der Seilbahn 1760 Meter bergauf. Dann ist Fliegen angesagt: Mindestens 20 und maximal 45 Minuten gleiten Sie über die Gardasee-Landschaft, den Bergmassiv und das tiefe Blau. Ein Video des spektakulären Erlebnisses dürfen Sie mit nach Hause nehmen. Alleine der Rückblick auf dieses einzigartige Freiheitsgefühl wird Sie jederzeit aus dem Alltagstrott retten!  

Hier erfahren Sie mehr und können direkt eine unverbindliche Anfrage senden: www.gardasee.de/paragliding.

Tipp: Buchen Sie Ihren Flug schon von zu Hause aus, die Öffnungszeiten richten sich nach den Anfragen. Auch Gruppentandemflüge für bis zu 10 Personen können organisiert werden. 

ENTLANG AN DER MEHRFARBIGEN WAND

Das Klettergebiet Massone mit der Policromuro (ital.: „mehrfarbige Wand“) gehört zu den größten und bekanntesten Kletterwänden in der Gegend rund um Arco – dem Mekka des Klettersports. Der Felsriegel aus Kalk bietet mehr als 160 Routen in den Schwierigkeitsgraden 4a bis 9a mit einer Wandhöhe von 15 bis zu 45 Metern. Umso weiter Sie sich zur rechten Seite bewegen, desto steiler wird die Wand – beinahe bis in die Vertikale können Sie sich hier hangeln.

Tipp: Sollten Sie Ihre Reise zu den Stoßzeiten (Ostern, Pfingsten, Ende Oktober/Anfang November) planen, könnte es hier ziemlich voll werden. Alternative Kletterspots finden Sie in den Nachbargemeinden Nago und Torbole.

Tipp: Das Wetter spielt nicht mit? Kletterhallen und überdachte Kletterwände leisten Abhilfe. Wie etwa das Climbing Stadium, Austragsort des legendären Kletterwettbewerbs "Rock Master" (Ende August bis Anfang September 2017). 

VOLLGAS AUF DEM MONTE VELO

Sie sind eher für zwei Räder zu haben? Dann fahren Sie auf den "Berg der Radfahrer", den Monte Velo – ein absoluter Klassiker für alle Mountainbiker! Wir empfehlen Ihnen die Tour von Arco aus zu starten. Für knapp 30 Kilometer und ca. fünf Stunden liegt jetzt eine mäßige Steigung und vor allem eine wunderschöne Aussicht vor Ihnen. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: nach etwa 1000 Höhenmetern scheint es, als hätten Sie es geschafft. Aber nach kurzer Abfahrt liegen noch einmal 150 Höhenmeter vor Ihnen, die Sie auf einem Almweg bezwingen – Endspurt! Folgen Sie der Ausschreibung nach Rifugio Velo, dem höchsten Punkt der Tour. Belohnen Sie sich in der gleichnamigen Hütte mit einem typisch italienischen Mittagessen, bevor Sie sich auf die rasante Abfahrt auf Schotter, Pflaster und Teer zurück nach Arco begeben.

Tipp: Folgen Sie von Arco aus der Bundesstraße Richtung Rovereto bis zum Ort Bolognano, von dort aus ist der Weg auf den Monte Velo ausgeschrieben.

WASSERSPORT IN DER "DÜSE" VON TORBOLE

Die prachtvolle Isola del Garda
Verlässliche Winde machen den Gardasee zu einem der besten Surf- und Segelspots Europas, wie etwa die nördlich gelegene Ortschaft Torbole beweist. Hier, in der sogenannten „Düse“, ist der See am schmalsten und sind die Berge am steilsten. Die besten Voraussetzungen für "Vento" und "Ora" – die beiden Promis unter den Gardasee-Winden. Eine derartige Windkraft finden Sie nirgendwo sonst am Gardasee - erleben Sie es selbst. 

Tipp: Sie sind noch Anfänger auf dem Brett? Kein Problem. Surfschulen und Bretterverleihe finden Sie z.B. hier: www.surflb.com.

Tipp: Sollten Sie mit Ihrem eigenen Segelboot anreisen, können Sie dies ohne Probleme in einem der zahlreichen Segelclubs unterbringen, Bootsverleihe finden Sie natürlich auch. Eine gute Anlaufstelle ist die "Surf Segnana". 

PADDELN MAL ANDERS

Stand Up Paddling ist der neue Trend des Wassersports, auch am Gardasee. Leihen Sie sich an einem Sommertag ein SUP-Board aus und paddeln Sie entspannt in der wunderschönen Bucht von Limone umher. Falls Sie möchten, können Sie auch eine längere SUP-Tour buchen. Das Angebot reicht von einer zwei Kilometer langen Einführungs-Tour bis hin zu einer 15 Kilometer-Tour zu verschiedenen Wasserfällen. Das Tolle daran: Schon nach fünf Minuten haben Sie raus wie es geht und können los paddeln! 

Hier können Sie sich über SUP und weitere Wassersportangebote in Limone informieren: www.limonewatersports.com.

Tipp: Jeden Abend findet eine LED-Sternen-Tour statt, bei der Sie mitpaddeln können. Die Boards werden mit LEDs ausgestattet, damit sie im Dunkeln auch gut sichtbar sind und gemeinsam wird auf den Boards Sterne geschaut - ein tolles Erlebnis. 

Mehr Tipplisten? Finden Sie hier die schönsten Orte am Gardasee. 

Promotion
Autor
Dunja El-Sourani