Pfalz

Naturreisen Die besten Aktivitäten im Pfälzerwald

Ein Drittel der Pfalz ist Wald. Und was für einer: Auf sanften Hügeln ziehen sich Kiefern, Buchen, Fichten und Eichen über eine Fläche halb so groß wie Mallorca. Der Pfälzerwald verbirgt so manches, das sich zu entdecken lohnt – zu Fuß, mit Rad, beim Klettern oder Sternegucken.
Altdahner Burg
     
1 von 5

Wandern in der Pfalz

Wer im Pfälzerwald wandern will, der kann schon mal den Überblick verlieren: Stolze 12000 Kilometer markierte Wanderwege stehen zur Auswahl. Da ist es hilfreich, sich schon vorher passende Routen auszusuchen. Eine gute Wahl sind die Prädikatswanderwege. Einer davon ist der Pfälzer Waldpfad, auf dem von Kaiserslautern aus, auf einer Strecke von fast 143 Kilometern, der Naturpark Pfälzerwald einmal durchquert wird. Wer ihn ganz laufen will, sollte sich dafür um die zehn Tage Zeit nehmen. Eine besonders schöne Tagestour ist der Dahner Rundwanderweg. Auf fast 19 Kilometern führt er entlang bizarr geformter, rostroter Sandsteinfelsen zu zahlreichen Burgruinen, von denen man spektakuläre Aussichten genießen kann. Die beeindruckendste unter ihnen ist Altdahn, die zu den größten Burganlagen der Pfalz gehört. Alle markierten Wege und bewirtschafteten Hütten sind beim Pfälzerwald-Verein gelistet (www.pwv.de). 

Anzeige
1 von 5
Promotion
Autor
Yannic Stock