Ostsee

Schleswig-Holstein Strände von Dagebüll bis Westerhever

Wir haben eine Auswahl zusammengestellt von Stränden, die nicht jeder Norddeutsche kennt.
Ruhe vor dem Sturm: In Eckernförde sucht man bei gutem Wetter ein freies Plätzchen
1 von 12

Strandurlaub im Norden verbinden die meisten Urlauber meist mit einem Trip nach Sylt. Doch Schleswig-Holstein hat jenseits von Kampen eine Reihe von Stränden zu bieten, die meist noch nicht mal Nordlichter wirklich kennen.

Anzeige

Die Halbinsel Holnis etwa ganz im Norden an der Flensburger Förde lockt an der Ostseite mit einen feinen Sandstrand Besucher an. Auch im Binnenland findet sich Wasser in jeder Größenordnung – und wird auch stets zum Baden genutzt. In Koldenbüttel nördlich von Friedrichstadt wird der "Große Sielzug", ein Entwässerungskanal, als Badeanstalt genutzt.

Auf einer Halbinsel im Plöner See sorgt das Prinzenbad mit einem rund 100 Meter langen Strandabschnitt für eine Abkühlung. Und an der Treene in Schwabstedt gibt es ein lauschiges Freibad mit Steg und Badeplattform, das vor allem von Jugendlichen genutzt wird.

1 von 12
Promotion
Autor
Bianca Schilling