Türkei

Türkei Die schönsten Strände an der Schwarzmeerküste

Strand von Ordu

Fernab jeglichen Touristentrubels können Sie im Norden der Türkei menschenleere Buchten in schöner Landschaft genießen. Aber: Restaurants, Eisbuden, Liegen oder Umkleidekabinen sind dort eher selten zu finden. Strandtourismus wie an der Südküste der Türkei gibt es nur in der Nähe von Istanbul.

Anzeige

Der Westen

Die schönsten Strände liegen im Westen der Küste: Şile ist bekannt für seinen breiten Strand, auf dem sogar Dünen wandern. Dort kann man sich im glasklaren Wasser erfrischen. Beim Schwimmen sollte man allerdings auf die Warnungen vor der starken Strömung achten. Fünf Kilometer von Amasra entfernt, finden sich im Fischerdorf Çakraz erstklassige Badestrände, außerdem auch gute Unterkünfte und zahlreiche Restaurants. Ganz in der Nähe von Cide liegt die Gideros-Bucht. Ihre Strände, Unterkünfte und Lokale machen sie zum populären Urlaubsort. Sinop hat einen bezaubernden Naturhafen und mehrere lange Strände. Östlich von Samsun bei Terme befindet sich ein langer schöner Strand, umgeben von einem dichten Kiefernwäldchen.Verpflegung sollten Sie aber mitnehmen.

Der Osten

Je weiter Sie nach Osten kommen, desto seltener werden Sie Menschen treffen, die tatsächlich im Meer baden. Der Strand wird zwischen Samsun und Georgien eher zu einer Flaniermeile mit Meeresrauschen. Ordu etwa bietet zwar auch Badeplätze, vor allem aber einen kilometerlangen Park am Meer mit Restaurants, Kinderspielplätzen, Spazierwegen, Shops und Musikpavillons.

Einen solchen großen "Kulturpark" finden Sie auch in Akçaabat bei Trabzon. Besucher amüsieren sich hier bei Wasserspielen, und es gibt im Sommer täglich Musik und Tanzveranstaltungen. Nicht wegzudenken sind die Grillplätze an der Schwarzmeerküste.Wenn Sie irgendwo ein Kiefernwäldchen sehen und sich dahinter einen Strand erhoffen, sollten Sie damit rechnen, dass er teilweise von Grills aus Beton besetzt ist.

Mehr Infos und Reportagen von der türkischen Schwarzmeerküste gibt's im neuen MERIAN-Heft, ab dem 27. Februar im Handel.

Promotion