Thailand

Thailand Die 8 schönsten Strände

Die schönsten Strände Thailands

Viele sehen es als das Paradies auf Erden an: Thailand. Ob auf Koh Chang, den Ko Phi Phi Islands oder etwa auf Koh Phangan: Der Staat in Südostasien verfügt über eine Vielzahl an kleineren Inseln mit Stränden wie aus dem Bilderbuch. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei: ob Backpacker, frisch Verliebte, Familien oder Strandurlauber. Wir stellen Ihnen neun atemberaubend schöne Strände vor, die eigentlich nur eins in Ihnen auslösen werden: Sehnsucht!

Anzeige

Die Küste von Krabi: Ein Kletterparadies

Steile Kalksteinfelsen säumen die Region an der Südwestküste des Landes und bieten ideale Bedingungen zum Klettern. Man kann aber auch einfach am Strand faulenzen und die Menschen an den Felswänden oberhalb der vielen Buchten beobachten. Ein Ausflug zum Phranang Beach, gleich neben dem bekannten und oft überlaufenen Rai Leh Beach gelegen, lohnt sich: Er wird von Felsen umrahmt, ist nur mit dem Boot oder über einen Trampelpfad erreichbar. Wer sich weniger gut erschlossene Strände wünscht, sollte sich nördlich der Region Krabi auf die Suche begeben. Einziger Haken: Hotels und andere Übernachtungsmöglichkeiten sind aufgrund der steigenden Attraktivität dieser Insel in den letzten Jahren gestiegen. 

Ko Phi Phi Don: Immenser Inseltrubel

Zu den beliebtesten Reisezielen in Thailand gehören neben Koh Phangan die Inseln vor Krabi, zum Beispiel die beiden Ko Phi Phi Islands. Die viel größere, Ko Phi Phi Don, ist mittlerweile sehr rummelig. An vielen Stränden bekommt man zwar eine traumhafte Kulisse, jedoch auch eine Menge Trubel geboten: Laute Musik und knatternde Ausflugsbote - die Insel eignet sich eher für Feierwütige als für Ruhesuchende. Wer einfach nur im Schatten dösen und eine Minute der Ruhe genießen möchte, kann dies am Loh Moo Dee Beach an der Ostküste.

Ko Phi Phi Leh: Der Filmstar

Die Maya Bucht auf Ko Phi Phi Leh
Die kleine Schwester von Ko Phi Phi Don weiter im Süden heißt Ko Phi Phi Leh. Im Jahr 2000 war sie in den Kinos zu sehen: „The Beach“, unter anderem mit Leonardo DiCaprio, spielt in der Maya Bay. Die Aussicht lohnt sich. Am Besten kommen Sie jedoch früh am Morgen, bevor die Massen die Insel stürmen und ihre Spuren hinterlassen. Da die Insel offiziell ein Nationalpark ist gibt es dort keine Hotels. Was Sie aber machen können, um auf Ko Phi Phi Leh zu übernachten, sind Camping-Ausflüge über diverse Agenturen. 

Ko Jum: Die Krabbeninsel

Ko..... was? Noch nie gehört? Ko Jum ist eine weitaus unbekanntere Insel und somit Reiseziel als ihre großen Nachbarn. Nahe an der Küste der Region Krabi gelegen, finden Sie hier mit etwas Glück ganz verlassene Strände. Besonders schön ist der Andaman Beach im Süden. Aus der Hängematte kann man die vielen Krabben beobachten, die sie sich im Sand tummeln. Und egal, ob man luxuriös oder mit geringem Budget Urlaub machen möchte: Auf Ko Jum findet sich immer ein Hotel, das Ihren Bedürfnissen und Ihrem Geldbeutel entspricht.

Das Surin-Archipel: Stromlos

Rund 1,5 Stunden Fahrzeit dauert es mit dem Speedboat von Phuket aus bis zum Surin-Archipel. Die meisten Touristen, die das naturbelassene Tauchparadies anzieht, machen sich nur für einen Tagesausflug auf den Weg. Wer übernachten möchte, findet zwar keine Hotels, kann dafür jedoch einen der günstigen Bungalows oder ein Zelt mieten, muss allerdings ab 22 Uhr auf Strom verzichten. Herrlich, oder?

Koh Chang: Die Elefanteninsel

Nahe der kambodschanischen Grenze im Golf von Thailand liegt Koh Chang, die zweitgrößte Insel Thailands. An manchen Stränden kann man auf Reisen Elefanten beim Baden zusehen, beispielsweise am Kai Bae Beach an der Westküste. Er wird durch eine Flussmündung in zwei Abschnitte unterteilt – felsig im Norden und sandig im Süden.

Außerdem lohnt sich auf Koh Chang ein Ausflug zum Long Beach und damit zur weitaus weniger erschlossenen Ostküste der Insel. Wenn man einer Schotterpiste abseits der normalen Straßen folgt, gelangt man zu diesem schönen Fleckchen Erde: Der saftige Urwald reicht bis zum flach ins Wasser mündenden Strand.

Treffpunkt für alle Backpacker und jungen Leute ist der 600 m lange Lonely Beach, auch Thanam Beach genannt, südwestlich von Koh Chang. Hier finden Sie einige schöne Bars und Restaurants. Die meisten Unterkünfte, Resorts und Hotels befinden sich in und um den nahegelegenen Ort Ban Bai Lan. 

Einen sehenswerten Ausblick haben Sie am White Sand Beach, direkt an der Straße Richtung Aow Khlong Son. Hier können Sie den gesamten Strand überblicken. Im Dorf Baan Haag Sai Kao hinter dem White Sand Beach finden Sie eine große Auswahl an Restaurants, Bars, Supermärkten, kleinen Läden und Massage-Shops sowie Unterkünften

Ein weiteres Highlight der Insel Ko Chang finden Sie in Bang Bao: Das ganze Dorf steht auf Stelzen und so sind Restaurants sowie Geschäfte lediglich über einen asphaltierten und überdachten Steg zu erreichen. Außerdem beherbergt die umliegende Bucht Bang Bao Bay auch einige schöne Strände, an denen jedoch nicht überall baden möglich ist, da unter anderem dort Boote lagern. Östlich von Bang Bao gelangen Sie jedoch schnell zu einem relativ breiten Sandstrand, an dem viele Resorts liegen und Sie den Blick aufs Meer genießen können. 

Tipp für Backpacker oder Tagesausflügler: Mit einer Fähre erreichen Sie von Koh Chang aus auch schnell die viel ruhigere benachbarte Insel Koh Mak: ein kleines Paradies und in jedem Fall lohnenswert. 

Koh Phangan: Nicht nur bei Vollmond eine Reise wert

Unweit des Urlaubsmagneten Koh Samui liegt eine Insel, die bekannt ist für ihre belebten Strände wie beispielsweise der Haad Rin, Mae Haad und Ban Tai Beach sowie ausufernde Feste. Doch es muss nicht die monatliche "Full Moon Party" sein, die nach Koh Phangan lockt. Abseits des Massentourismus im Süden der Insel finden Sie noch relativ ruhige Strände, wie den Thong Nai Pan Yai Beach an der nordöstlichen Küste: Hier kann man auch wunderbar mit Kindern bleiben – das stellenweise sehr flache Wasser ermöglicht einen Spaziergang bis weit ins Meer hinein. 

Für Honeymooner ist der im Nordosten gelegene Thong Nai Pan Noi Beach auf Koh Phangan ein beliebtes Fleckchen für romantische Zweisamkeit. Einziger Haken: Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels oder Resorts werden hier meist zu einem relativ hohen Preis angeboten. Wer hierher in den Urlaub fahren möchte, sollte also über das nötige Kleingeld verfügen. 

Auch Koh Phangans Hauptstadt Thong Sala, in der ungefähr die Hälfte der Insel-Bewohner leben, ist eine Reise wert. Diese liegt südwestlich der Trauminsel und ist nur wenige Geh-Minuten vom Strand entfernt. 

Ko Tao: Die Schildkröteninsel

300 Sonnentage pro Jahr, viel mehr Worte braucht es für die Insel Koh Tao wohl kaum. Steile Hügel schützen schönste Sandstrände - die nach den Meeresschildkröten der Region benannte Ko Tao Insel ist nicht nur ein Paradies für Tiere und Taucher, sondern mit seinem wunderbar angenehmen Klima auch zum Baden. Und zum Schnorcheln! Zwar ist die Veränderung der Insel durch den Tourismusboom der vergangenen Jahre spürbar, trotz allem findet man auch ruhigere Plätzchen, wie an der Shark Bay ganz im Süden der Insel. Alternativ lohnt sich auf Koh Tao ein Schnorchel-Abenteuer in der beliebten Tanote Bay an der Ostküste. Für alle anderen, die gerade ein reges Strandgeschehen nicht abschrecken, sind am Sairee Beach östlich von Ko Tao gut aufgehoben.

Khao Lak: Das Paradis für Familien

80 Kilometer nördlich von Phuket liegt die Insel, die erst seit ein paar Jahren eine aufstrebende Touristenregion mit idealen Bedingungen für entspannte Familien-Urlaube geworden ist: Khao Lak. An einem Strand, der sich über 80 Kilometer erstreckt und in viele kleinere Strand-Abschnitte unterteilt, kann jeder Urlauber sein eigenes Stück Privatssphäre finden. Auch Tauchen ist auf Khao Lak möglich. 

Wetter und Klima: der beste Zeitpunkt für Ihre Reise nach Thailand

Ko Phi Phi Don Thailand
Die beste Reisezeit für Thailand ist im europäischen Winter von November bis März - beachten Sie allerdings das Klima: es kann sehr heiß werden. Außerdem spürt man vielerorts, dass Hochsaison ist. Weitaus weniger los, aber auch regnerischer, ist es in der Regenzeit von Mai bis Oktober. Neben traumhaften Stränden hat Thailand auch noch viel mehr zu bieten. Wie wäre es mit einer Reise nach Bangkok?

Promotion
Autor
Nora Reichel