Kapstadt

Südafrika Die besten Restaurants in Kapstadt

Die besten Südafrika-Restaurant-Tipps und Hotspots Kapstadts und den Winelands: Wo Sie die Küche des so vielfältigen Landes am besten kennenlernen können. 

Delaire Graff Estate, Stellenbosch
1 von 12
Anzeige

Was gibt es Besseres, als im Moment dem kalten, nassen und trüben Wetter zu entfliehen und in die Sonne zu flüchten – Südafrika, das Kap rund um Kapstadt, mein Ziel. Nicht zum ersten, sicher auch nicht zum letzten Mal. Cape Town und seine Weinregion, rund um den Tafelberg gelegen, bietet so viel, super Wetter, freundliche Menschen, Kunst wie Kultur, natürlich auch Kulinarisches. Und das ist ja immer mit das Spannendste für mich!

MERIAN Leserreisen
Startpunkt unserer Reise durch die Töpfe der südafrikanischen Küche war Franschhoek. An diesem kleinen französisch angehauchten Ort abseits des Trubels der Weltstadt Kapstadt und der Universitäts-Stadt und anderen Weinhochburg Stellenbosch, begann unser Trip in den Cape Winelands. Franschhoek liegt gut 60 Kilometer östlich von Kapstadt am Ende eines lang gestreckten Tals, in dem, geschützt durch die Drakenstein-Gebirgskette, relativ mildes Klima herrscht. Dieser Ort wurde 1688 von 200 Hugenotten begründet. Noch heute ist das französische Flair in den Straßen allgegenwärtig. Und: Franschhoek gilt seit einiger Zeit als das Mekka der Spitzen-Gastronomie Südafrikas. Noch ein Plus: Man kann immer in den Restaurants auf den Weingütern super Weine zum fairen Preis dazu bestellen. Weintechnisch sind wir nie reingefallen, im Gegenteil – die Weine waren überraschend gut und spannend, vor allem vom Preis-Leistungsverhältnis. Besonders praktisch: man kann vorher in sogenannten Tasting-Rooms die Weine verkosten und weiß dann schon vorab, welcher Wein einem zum Essen am besten gefällt.

Weiterklicken lohnt sich! Es folgen viele tolle Restaurant-Tipps und ein Video.

1 von 12
Promotion
Anzeige
Autor
Kerstin Görn
Anzeige